Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Darstellung bieten zu können. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Der Verein - Orchester - Orchester
 

Orchester

Probewochenende voraus. Jeder Instrumentensatz wird durch professionelle Musiker gecoacht und somit intensiv auf das bevorstehende Konzert vorbereitet.

Was wäre das Orchesterleben ohne gemeinschaftliche Aktivitäten? Grillfeste, Spieleabende, Weihnachtsfeiern, Besuche auf der Annakirmes oder mehrtägige Touren dürfen bei uns nicht zu kurz kommen.

Dirigent: Ingo Baier

Ansprechpartnerin: Biljana Weidlich, kontakt@birkesdorferblasorchester.de

Egerländerbesetzung

Wer kennt sie nicht, die zünftige und traditionelle Blasmusik? Sie ist auch für jüngere Menschen interessant. Das zeigt das Festival „Woodstock der Blasmusik“ sehr deutlich.

Weit verbreitet ist die Meinung, diese „dicke-Backen-Musik“ sei simpel. Genau das Gegenteil ist der Fall. Nur ein  guter Musiker beherrscht die spezielle Spielweise der Egerländer-Musik.

Unsere Egerländerbesetzung ist eine 20-köpfige Truppe von Musikern aus dem großen Orchester, welche sich genau dieser Musik mit Herz widmen. Die Proben finden projektbezogen statt. Probentag ist der Montag von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Pfarrsaal in Birkesdorf.

Ansprechpartner: Rudi Breuer,  kontakt@birkesdorferblasorchester.de


Unser Dirigent

Martin Kirchharz

Foto: R. Spitz
Foto: R. SpitzMartin Kirchharz

Im Blasorchester seines Heimatortes Friesheim aufgewachsen, erlernte Martin Kirchharz (Jahrgang 1984) zunächst Klavier, Klarinette und Saxophon. Als Jugendlicher gewann er Auszeichnungen bei "Jugend musiziert", "Jugend jazzt" und dem Förderpreis bei "Jugend komponiert" NRW 2003 und war zehn Jahre Klarinettist der "Jungen Bläserphilharmonie NRW". 

Bereits mit 16 Jahren übernahm Martin Kirchharz die Leitung seines ersten Orchesters, dem Jugendorchester des Musikvereins Friesheim. Nach dem Abitur studierte er zunächst Musikwissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und später Schulmusik mit Haupfach Klavier, dann Klarinette und Schwerpunkt Ensembleleitung an der Musikhochschule Köln. Im Jahr 2006 absolverite er an der Landesmusikakademie NRW die Dirigentenausbildung (B) bei Walter Ratzek mit dem Prädikat "sehr gut" und nahm an zahlreichen Meisterkursen teil. 

Zu seinen Lehrern gehörte unter anderem Maurice Hamers (Augsburg), Felix Hauswirth (Basel), Johann Mösenbichler (Linz), Fried Dobbelstein (Enschede) und Thomas Doss (Wien). Regelmäßigen Dirigentenunterricht erhielt er bei Pierre Kuijpers vom Konservatorium Maastricht.

2008 wurde Martin Kirchharz mit damals 24 Jahren zum Dirigenten des "Uniorchester Bonn - Camerata musicale" berufen. Unter seiner Leitung entwickelte sich das Ensemble zum größten studentischen Sinfonieorchester der Universität Bonn. Im Wintersemester 2010/2011 wurde er mit der Gründung und Leitung des internationalen Chores der Bonner Universität betraut. Seit 2005 leitet er zudem das symphonische Blasorchester der Musikfreunde Urfeld, seit 2009 die "West-Harmony", das damals neu gegründete Auswahlorchester des VMB-Kreisverbands Heinsberg  (heute: Orchesterverein Heinsberg), seit 2015 den Musikverein Friesheim. Seit Dezember 2019 nun das Blasorchester Birkesdorf.

Zu seiner dirigentischen Tätigkeit ist Martin Kirchharz viel gefragter Arrangeur und Komponist für Chor, Blas- und Sinfonieorchestermusik und diverse kammermusikalische Besetzungen. Einige Arrangements sind verlegt und auf CD-Einspielungen festgehalten.